Rotkohl ist je nach Region auch als Rotkraut oder Blaukraut bekannt. Dieser auch optisch ansprechende Kohl wird gern zu gebratener Gans, Ente oder auch Schweinebraten und Sauerbraten gereicht. Zu kräftigen Wildgerichten ist Rotkohl ebenfalls die ideale Ergänzung. Als Sättigungsbeilagen passen Salzkartoffeln oder Klöße.